Seite 1 von 1

Biotechunternehmen Eloxx erhält Unterstützung

BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 14:11
von Rudi
...........
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit verfolge ich die Arbeit des israelischen Unternehmens Eloxx Pharmaceuticals. Eloxx Pharmaceuticals ist ein Biotechnologieunternehmen mit Schwerpunkt auf der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von Verbindungen für die Behandlung genetischer Krankheiten aufgrund von Nonsensmutationen.

Ich habe die Arbeiten und Entwicklungen dieses Unternehmens bisher hier nicht angesprochen. Der Grund dafür war, dass ich selbst eine solche Nonsensemutation habe. Mir wurde vor einiger Zeit von angeblich kompetenten HSP’lern vorgeworfen, dass ich solche Projekte nur deshalb unterstütze, weil ich selbst gesund werden will. Diese „Experten“ verdrängen bewusst, dass ungefähr 2.000 HSP’ler in Deutschland -und nicht nur ich- eine Nonsensemutation haben.

Was ist eine Nonsensemutation?

Zusätzliche Hinweise:
Jedes gesunde Gen ist so aufgebaut, dass die Informationen, die es enthält, einzelne Bausteine sind, die abgelesen werden. Im Bild links ist erkennbar, dass immer drei Buchstaben (=chemische Basen) eine solche Informationseinheit bilden. Das ist z.B. links außen das "GUA". Damit werden jeweils Aminosäuren beschrieben woraus dann ein Protein (=Eiweiß) gebildet wird. Im Bild ist es unten zu sehen. Dieses Protein wird innerhalb der Zelle aktiv. Um die Geninformation verarbeitbar zu machen hat jedes Gen am Anfang einen „Startbefehl“ und am Ende einen „Stoppbefehl“. Durch eine Mutation im Gen, kann einer der Bausteine so verändert werden, dass er zu einem Stoppbefehl wird. (Im Bild links ist im Gencode UGC der Buchstabe "C" in den Buchstaben "A" mutiert, wobei durch das UGA ein "Stopp" entsteht). Dieser -dann zu früh platzierte- Stoppbefehl bewirkt, dass der Ablesevorgang der Geninformation bereits vorzeitig gestoppt wird. In Folge ist das gebildete Protein unvollständig und kann daher seine Aufgabe in der Zelle nicht wahrnehmen. Diese Mutationsart kommt bei vielen genetischen Erkrankungen vor. Bei uns ist das ein Auslöser für die HSP-Symptome. Jeder, der gerne mehr zu den Aufgaben der Gene, zu den Mutationsformen und ganz speziell zur Nonsensemution erfahren möchte, kann Informationen dazu im Aufsatz "Was machen unsere Gene. Ein paar Gedanken für Nichtmediziner“ nachlesen, der per Klick auf den Titel abrufbar ist.

Eine kurze Begriffserklärung noch zum Wort "Nonsensemutation". Der Wortteil Nonsense hat nichts mit dem bei uns gebräuchlichen Verständnis in Sinne von Unsinn, Blödsinn oder Spaß zu tun. Oben war beschrieben worden, dass bei einer Nonsensemutation der Stoppbefehl durch den Genfehler an einer zu frühen Position im Gencode erzeugt wird. Der Stoppbefehl liefert keine Zutat für das im Gencode beschriebene Protein; er bedeutet nur STOPP. Er macht also für die Zutaten "keinen Sinn". Aus "kein Sinn", also "no sense" wurde "nonsense". Weil der zu frühe Stoppbefehl eine Mutation ist, wurde daraus der Begriff "Nonsensemutation" gebildet.

Zu eurer Information teile ich euch nun mit, dass das Unternehmen Eloxx in der letzten Woche eine finanzielle Unterstützung von fünf Millionen US-Dollar erhalten hat. Diese Finanzspritze kommt aus dem Kapitalmarkt. Die entsprechende Nachricht ist
hier im Original und hier in der automatischen Übersetzung zu lesen.

Informationen zum Unternehmen Eloxx Pharmaceuticals und zu seinen Arbeiten sind auf der Website des Unternehmens
hier im Original und hier in der automatischen Übersetzung abrufbar.

Diese Info soll aufzeigen, wie intensiv an genetischen Erkrankungen gearbeitet wird. Speziell die Nonsensemutationen kommen in allen Genkrankheiten mit unterschiedlichen Häufigkeiten vor. Bei unserer HSP ist diese Menge mit etwa 2.000 Betroffenen allein in Deutschland sehr hoch.

Herzliche Grüße
Rudi






Re: Biotechunternehmen Eloxx erhält Unterstützung

BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 09:29
von Uwe Mehring
:shock: :shock:

Hallo Rudi,

bitte mach weiter so.
Las dich Bitte nicht ärgern!
Liebe Grüße aus BB-Glindow
Uwe Mehring

:( :(