Seite 1 von 1

Variationen im Erkrankungsalter beim Ausbruch der HSP

BeitragVerfasst: Fr 11. Mai 2018, 10:22
von Rudi
...........
Hallo zusammen,

es gibt eine neue Forschungsarbeit, die sich mit dem unterschiedlichen, zeitlichen Ausbruch der HSP-Symptome befasst, die ja bekanntlich auch innerhalb von Familien auftreten können. Ich füge unten die Zusammenfassung der Arbeit in deutscher Google-Übersetzung bei. Der gesamte Artikel kann
hier per Klick im englischen Original und hier in der Google-Übersetzung aufgerufen werden.

Herzliche Grüße
Rudi

-----------------------------


Viele genetisch neurologische Störungen zeigen eine variable Expression in den betroffenen Familien, was oft durch Variationen im Erkrankungsalter beim Ausbruch veranschaulicht wird. Epistatische Effekte (dh Effekte von Modifikationsgenen auf das Krankheitsgen) können dieser Variation zugrunde liegen, aber die mechanistische Grundlage für solche epistatischen Interaktionen wird selten verstanden. Hier berichten wir über eine neuartige epistatische Interaktion zwischen SPAST und dem zusammenhängenden Gen DPY30 , das das Alter bei der erblichen spastischen Paraplegie, einer genetischen Axonopathie, verändert. Wir fanden, dass Patienten mit hereditärer spastischer Paraplegie, die durch genomische Deletionen von SPAST verursacht wurden, die sich zu DPY30 ausdehnten, ein signifikant jüngeres Alter beim Ausbruch aufwiesen . Wir zeigen, dass, ähnlich wie Spastin, das von SPAST kodierte Protein, das DPY30-Protein die endosomale Tubulusspaltung, den Verkehr von Mannose-6-phosphat-Rezeptoren von Endosomen zu Golgi und die lysosomale ultrastrukturelle Morphologie steuert. Wir schlagen vor, dass additive Effekte auf diesem Weg das reduzierte Alter bei Beginn der hereditären spastischen Paraplegie bei Patienten erklären, die für beide Gene haploinsuffizient sind.





...........